Folienheizelemente

Folienheizelemente zeichnen sich durch ihre hohe Variabilität aus und kommen daher in einer Vielzahl an Anwendungen zum Einsatz. Je nach Einsatzbereich stehen bis zu 3 Widerstandselementtechnologien sowie verschiedene Isolationsmaterialien zur Verfügung. Zusätzlich können die Produkte mit einer hochwertigen 3M Klebeschicht ausgestattet werden, welche es möglich macht die Heizelemente beispielsweise auf Glas, Metall oder Kunststoff zu befestigen. Für die Verwendung als Fass- oder Rohrheizung steht zusätzlich noch eine breite Palette an weiteren Befestigungsmöglichkeiten zur Verfügung und auch für die Steuerung der Temperatur bestehen zahlreiche Lösungen.

  • Abmessungen: max. 2350 x 600 mm
  • Leistung: Nach Anforderungen
  • Isolationsmaterial: Polyester (bis 120 °C; Mindestdicke: 0.25 mm) Silikon (bis 200 °C; Mindestdicke: 0.8 mm) Kapton (bis 200 °C; Mindestdicke: 0.2 mm Teflon (bis 200 °C; Mindestdicke: 0.5 mm)
  • Heizelementtechnologie: Geätzte Folie Dickfilm Heizdraht
  • Isolationsart: Einfach oder Doppelt
  • Spannung: Nach Anforderungen
  • Prüfungen: VDE / EN 60335-1 / EN 50106

Anwendungsgebiete

  • Fassheizer
  • Fahrzeugrückspiegel
  • Medizinische- & Laborgeräte
  • Wärmeplatten
  • Kaffeemaschinen
  • Bindemaschinen
  • Werkzeugbeheizung
  • Antikondensation bei elektronischen Schaltungen